Aktuelle Nummer 06 | 2021
14. März 2021 bis 27. März 2021

Kirche und Welt

Ein Jahr des heiligen Josefs

Mit einem eigenen Schreiben hat Papst Franziskus das Jahr 2021 als Josefsjahr ausgerufen und den heiligen Josef als Vorbild der Alltagshelden und Alltagsheldinnen empfohlen. Die Pandemie mit ihren Folgen zeige, dass für das persönliche Leben nicht die «Promis» wichtig seien, sondern Menschen, «die jeden Tag Geduld und grosse Hoffnung beweisen und sich bemühen, nicht Panik zu streuen, sondern Verantwortungsbewusstsein zu zeigen». Sein Schreiben, so Franziskus, solle ein Wort der Anerkennung und Dankbarkeit sein für Eltern, Grosseltern, Lehrpersonen, Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte, für die Menschen, die in Supermärkten, bei der Reinigung, Polizei oder Spedition arbeiten, für Freiwillige, Priester und Ordensleute – «für alle, die zeigen, dass niemand sich allein rettet». Josef wird oft dargestellt, wie er sich fürsorglich um das Jesuskind sorgt. Josef sei deshalb ein wichtiges Vorbild für alle Väter, schreibt Franziskus. Vater werde man nicht, «indem man ein Kind in die Welt setzt, sondern indem man sich verantwortungsvoll um Kinder kümmert». Vater sein bedeute, ein Kind in die Wirklichkeit des Lebens einzuführen und zu begleiten, ohne es festhalten zu wollen. www.kath.ch (ksc)