Aktuelle Nummer 24 | 2021
21. November 2021 bis 04. Dezember 2021

Jugend

Den Papst beschützen und Rom kennenlernen

Silvan Lachmuth ist 21 Jahre alt und wohnt in Gunzgen SO. Seit September 2020 ist er bei der ­Schweizergarde.

«Es läuft nicht immer so viel, wie man sich vorstellt», sagt Silvan Lachmuth, «aber wenn man stundenlang allein Wache hält, dann kommt man ins Überlegen, wofür man das macht.» Für Silvan ist der Glaube wichtig und er weiss, er beschützt das Oberhaupt der katholischen Kirche. 

Silvan hatte im Juni 2018 zum ersten Mal die Idee, zur Garde zu gehen, als der Papst nach Genf kam. Er war mit seiner Mutter, die als Pfarreisekretärin arbeitet, dort. «Während wir auf den Papst warteten, zeigten sie mir das Video, wie er aus dem Flugzeug aussteigt. Und da standen unten zwei Schweizergardisten. Ich dachte: Das sieht schon cool aus.» Also ging er im Herbst 2020 bei der Schweizergarde schnuppern. Dort war seine grösste Sorge die Schildwache. «Da dachte ich mir: Oh nein, kann ich ein oder zwei Stunden still dastehen?»

Doch am Ende war es für Silvan kein Pro­blem. Er hat die Rekrutenschule der Päpstlichen Schweizergarde absolviert – dort lernte er den Vatikan und den Dienst in der Garde kennen, eignete sich nötige Personenkenntnisse an, erlernte erste Italienischkenntnisse und während eines Monats in Isone bei der Kantonspolizei Tessin brachte man ihm polizeitaktisches Verhalten bei. Am interessantesten findet er die ausserordentlichen Dienste wie Messen und Audienzen. Einmal habe er den Wirtschaftsminister von Argentinien durch den Apostolischen Palast geführt. «Das Schönste an solchen Begegnungen ist, zu sehen, wie bodenständig diese mächtigen Personen sind», sagt er.

Nachdem er eher durch Zufall darauf gekommen ist, zur Schweizergarde zu gehen, fühle sich Silvan sehr wohl in seinem Amt. Nach der Gardezeit möchte er studieren, vor­aussichtlich Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaft an der Uni Luzern. Die Zeit in der Garde hat ihm bei der Klärung geholfen und er hat erst noch die Stadt Rom und die italienische Kultur kennenlernen können. Zudem treibt er in den Sportanlagen und in den Vatikanischen Gärten viel Sport. Es sei für ihn die perfekte Zwischenstation und eine gute Lebensschule.

JK 060521 Lachmuth Silvan Eid 3163

Höhepunkt war die Vereidigung am 6. Mai 2021: Hellebardier Silvan Lachmuth leistet den Eid auf die Gardefahne und verspricht dem Papst die Treue. Bild: Päpstliche Schweizergarde / Jessica Krämer

 

Informationen zur Schweizergarde: www.schweizergarde.ch